Tunnelportale / Brücken

Wir haben uns entschlossen, unsere Tunnelportale und Brücken im Eigenbau herzustellen. Unsere Brückenbauer Heinz und Claudia stellen in filigraner Kleinstarbeit sämtliche Brücken für die Anlage her. Gleichzeitig Bereitet Markus die Blenden für die Tunnelportale vor, welche mit dem gleichen Verfahren Stein um Stein fertiggestellt werden.

Als erstes wurde das Grundgerüst aus der Grundplatt sowie den Seitenwänden aus Sperrholz gefertigt. Dabei ist darauf zu achten, dass genügend Untermass gewählt wird, um den Gips aufzutragen. Die Verkleidung der Innenseiten wurde mit einzelnen Balsaholzbrettchen ausgekleidet.

Das sägen der feinen Seitenwände geht am einfachsten mit einer kleinen Dekupiersäge. Wir haben dazu eine Säge von Proxxon verwendet

Der fertige Brückenrohbau

Genau gleich sind wir mit den Tunnelportalen verfahren. Hier wird der aus Sperrholz gefertigte Rohbau auf die Profilbreite getestet.

Als nächstes erfolgt das Auftragen des Gipses. Am einfachsten geht dies wie hier im Bild mit einer Leere. Auf beiden Seite werden je ein Distanzhalter mit 3mm Abstand zu Oberfläche montiert. Danach kann der Gips mit einem einfachen Schaber aus Metal (ein Winkel tuts auch) gleichmässig flachgestrichen werden.
Um die Stabilität und die Haftung des Gipses zu verbessern haben wir dem Gips einige Tropfen Weissleim beigemischt.

Zum Glück hats am Gotthard nicht noch mehr Tunnels!

Sobald der Gips getrocknet ist geht es an die Konturen der Steine. Dies geht am einfachsten mit der Proxxon Handfräse und ausgedienten Zahnarztfräsern.

Eine Grundvoraussetzung für diese Arbeit ist eine endloooooooose Geduld!

Das Einfärben klappt am besten mit einem feinen Schwamm. Mit diesem kann die Farbe fein und je nach Vorbild in unterschiedlichen Tönen aufgetragen werden.

Hier eines unserer Portale vor dem Einbau.
Am Schluss wird das Portal zusammen mit dem Gelände zu einem stimmigen Bild vollendet!

Bestätigen Sie die Nutzung von Cookies auf unserer Website. Mehr erfahren